Einkaufspreise und Herstellkosten senken

Können Sie beurteilen, ob Ihre Lieferanten Ihnen Teile und Baugruppen zu fairen Preisen anbieten? Mit konsequentem Teile- und Variantenmanagement weisen Sie Ihren Lieferanten die unfairen und zu hohen Preisen nach. Und für Ihre Preisverhandlungen haben Sie schlagkräftige Argumente. So können Sie sogar die von Ihnen akzeptierten Preise vorgeben. Sammeln Sie sofort Geld ein, was quasi auf der Straße liegt.


Auch zum Senken der Herstellkosten gibt es verschiedene Ansätze. Diese reichen von der automatischen Abschätzung der Herstellkosten für Neuteile sowie Simulation verschiedener Fertigungsverfahren während der Produktentwicklung bis hin zur Zusammenfassung von Fertigungslosen für Halbfabrikate etc. zum Optimieren der Fertigung. 

 

Einkaufspreise und Herstellkosten senken bringt Ihnen:

  • Geringere Einkaufspreise
  • Kostenoptimierte Fertigungssteuerung
  • Verbessern der Vorhersagegenauigkeit von Zielpreisen und Herstellkosten
  • Automatisieren der Kalkulation von Zielpreise und Simulation der Herstellkosten
  • Verlagern des Vorhersagezeitpunktes von Zielpreisen und Herstellkosten in die Produktentwicklung


Einkaufspreise und Herstellkosten senken erreichen Sie mit:

  • Integrierte Anlage- und Klassifizierungsprozesse
  • Daten bereinigen und automatisch Klassifizieren
  • 3D-Suche und Teile-Landkarten
  • Zielpreise und Zielherstellkosten kalkulieren
  • PartExplorer
  • PartscapeNavigator
  • NLPP