Globales Teilevielfalt-Management für Pierburg

Bei der Kolbenschmidt Pierburg AG wurde das integrierte Teilevielfalt-Management-System iMechX weltweit an allen Standorten des Konzerns ausgerollt. Damit werden organisatorische Verbesserungen nun global erschlossen und ein wesentlicher Beitrag zur Reduzierung der Teilevielfalt geleistet.


Die implementierte Lösung enthält eine umfangreiche Bibliothek für Norm-, Kauf- und Werknormteile zur automatischen Geometrie-Erzeugung. Intelligente Konstruktionsfunktionen ermöglichen das semantische Auswählen von Teilen aus dem Designkontext und das automatische Positionieren beliebiger Teile. Das leistungsfähige Klassifikationsmodul dient dem Wissensmanagement für alle firmenspezifischen Wiederholteile.


iMechX wurde dabei in die vorhandene IT-Landschaft bestehend aus CATIA V5 sowie SmarTeam und SAP vollständig integriert und bietet durch sein intuitives Benutzerinterface eine hohe Benutzerakzeptanz.


Für die zentrale Normung bietet sich über dieses einzigartige Werkzeug hinaus die Möglichkeit zur globalen Klassifizierung, Steuerung und Kontrolle der Verwendung von Wiederholteilen.


Die Kolbenschmidt Pierburg AG ist die Führungsgesellschaft des Rheinmetall Unternehmensbereiches Automotive. Als weltweit erfolgreicher Automobilzulieferer nimmt Kolbenschmidt Pierburg mit seiner Kompetenz in den Bereichen Luftversorgung, Schadstoffreduzierung und Pumpen sowie bei der Entwicklung, Fertigung und Ersatzteillieferung von Kolben, Motorblöcken und Gleitlagern Spitzenpositionen auf den jeweiligen Märkten ein. Infos auf: www.kspg-ag.de
textbild_newsarchiv_OA_150_c20b30
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren