teilevielfaltreduzieren_md_h40

Effektives Teilevielfalt-Management hat zwei Schwerpunkte, die Sie je nach individueller Zielsetzung unterschiedlich gewichten:

  • Reduzieren der bestehenden Teilevielfalt von Teilen, Baugruppen und Lösungen durch Konsolidieren und Standardisieren
  • Vermeiden unnötiger Neuentwicklungen von Dubletten oder ähnlichen Teilen, Baugruppen und Lösungen durch Steigern der Wiederverwendung.


Durch das Reduzieren der Teilevielfalt senken Sie die Komplexität und den Arbeitsaufwand in Beschaffung, Materialwirtschaft, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Service. Das bedeutet weniger Beschaffungsvorgänge, weniger Rüstzeiten und steigende Stückzahlen je Artikel und Zeit.


Wollen Sie die Teilevielfalt reduzieren heißt das zunächst einmal: Aufräumen! Die Lösung mit Erfolgsgarantie ist dabei die voll-automatische Dubletten- und Ähnlichkeits-Analyse, z.B. mittels Teilelandkarten.


So bekommen Sie das bestehende Teile-Chaos in den Griff. Sie erkennen sofort Dubletten zum Konsolidieren und Gruppen ähnlicher Teile zum Standardisieren (Zusammenfassen zu einem Wiederholteil).

Teilevielfalt reduzieren bringt Ihnen:

  • mehr Übersichtlichkeit
  • weniger Arbeitsaufwand in Beschaffung, Materialwirtschaft, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Service
  • Steigende Stückzahlen
  • Höhere Margen, sinkende Herstellkosten

Teilevielfalt reduzieren erreichen Sie mit:

  • Automatische Dubletten- und Ähnlichkeits-Analysen
  • Teile-Landkarten
teilevielfaltreduzieren_c20b40_160px